Ensembles

„Grenzpunkt“, Ensemble für Neue Musik der HfM

Das Ensemble Grenzpunkt ist das Ensemble für Neue Musik der Hochschule für Musik Saar.

Nicht zuletzt den wertvollen und inspirierenden Impulsen des Komponisten und Professors Theo Brandmüller ist die Gründung des Ensembles im Jahre 2005 zu verdanken.

Die Zielsetzung des Ensembles umfasst einerseits die Vermittlung des Standard- repertoires des 20. und 21. Jahrhunderts, andererseits ist eine enge Zusammenarbeit mit der Kompositionsklasse ein wichtiger Pfeiler der Arbeit des Ensembles. In nahezu jedem Semester werden Uraufführungen neuer Werken der Kompositionsstudenten realisiert.

Das Ensemble Grenzpunkt arbeitet in hervorragender Weise mit dem Saarländischen Rundfunk zusammen. Ein wesentlicher Teil der bisherigen Konzerte wurden vom SR mitgeschnitten und (teilweise live) gesendet. Einer der Höhepunkte der Zusammenarbeit mit dem SR war die „Lange Kagelnacht“ am 21. Dezember 2011, in der fünf Kompositionen ehemaliger Studierender der Kompositionsklasse sowie ein Werk des Kagel-Schülers Theo Brandmüller uraufgeführt wurden.

Das Ensemble strebt neben der pädagogischen Tätigkeit auch das Ziel an, dem saarländischen Konzertpublikum die “Neue Musik” näher zu bringen. Zurzeit ist Grenzpunkt das einzige Ensemble im Saarland, das sich in systematischer Weise dem Repertoire des 20. und 21. Jahrhunderts verschrieben hat.

Die musikalische Leitung des Ensembles liegt in den Händen von Jonathan Kaell.